druckmaildruck Schrift: - | +

50 Jahre Justitia et Pax

Veranstaltungen der
Deutschen Kommission Justitia et Pax

Postkartezoom

Festveranstaltung am 19. Okt. 2017 „Das Gemeinwohl weltweit denken – Neue Wege integraler Entwicklung gehen“
Bei der Festveranstaltung am 19. Oktober 2017 soll es um die JP Arbeit für Frieden, Menschenrechte und Entwicklung angesichts aktueller Herausforderungen gehen. Ein Sonderpostwertzeichen 50 Jahre Justitia et Pax wird vorgestellt von Bundesminister Dr. Wolfgang Schäuble. Peter K.A. Kardinal Turkson, Reinhard Kardinal Marx, Prof. Dr. Thomas Sternberg und Rebecca Harms, MdEP, haben ihre Mitwirkung zugesagt. Kardinal Turkson wird am Freitagmorgen in der Kommission über den Aufbau des neuen Dikasteriums für integrale Entwicklung berichten. Bei dem abendlichen Fest soll ein Videofilm „Wir sind Justitia et Pax“ präsentiert werden. Kommissionsmitglieder äußern sich in kurzen Interviews zur Bedeutung und Zukunft von JP.

Öffentliches Fachgespräch am 20. Okt. 2017
Anschließend geht es in dem Öffentlichen Fachgespräch am Freitag, den 20. Oktober ab 10.30 Uhr um Menschenwürdige Arbeit und Globale Wertschöpfungsketten.

JP Europa zum Jubiläum

Die Konferenz Europäischer JP Kommissionen (JP Europa) führt vom 22.-24.09.2017 eine Wallfahrt für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung nach Taize durch mit einem  Internationalen Workshop vor der Generalversammlung dort. Zur Wallfahrt nach Taize sind Kommissionsmitglieder und insbesondere junge Menschen eingeladen.

Weitere  Initiativen von JP Europa im Jubiläumsjahr:
27.01.2017
JP Frühstück zum 50. Weltfriedenstag mit Erzbischof Hollerich

24.-26.02.2017
Treffen der Generalsekretäre in Ljubljana mit Inhaltlichem Schwerpunkt zu Rechtsstaatlichkeit und Korruption in postkommunistischen Ländern

12.06.2017
ExCo Meeting zur Rezeption von Laudato Si mit kirchlichen Vertretern

26.-27.11.2017
ExCo Treffen mit Renovabis in München/Freising zum Studium kultureller und spiritueller Herausforderungen für die Einheit Europas

Im Vatikan zu 50 Jahre Populorum Progressio

50 Jahre Populorum Progressio und Eröffnungskongress des Dikasteriums für die ganzheitliche Entwicklung des Menschen in Rom
Am 3./4. April kamen in Rom auf Einladung des Präfekten des Dikasteriums für die ganzheitliche Entwicklung des Menschen, Peter Kardinal Turkson ca 400 Vertreterinnen und Vertreterinnen nationaler katholischer Einrichtungen in den Vatikan. Das neue Dikasterium führt seit dem 1. Januar 2017 die Arbeit des früheren Päpstlichen Rates für Gerechtigkeit und Frieden mit denen für Migration, Gesundheit (Health Care Workers) und Cor Unum zusammen. Anlass war das 50 jährige Jubiläum der Veröffentlichung der Enzyklika Populorum Progressio (PP) an Ostern 1967. Das Programm spiegelte den Zusammenhang von PP und Laudato Si wider. Es wurde abgerundet durch bewegende und eindrückliche Beispiele aus der Arbeit der Kirche in Bezug auf humanitäre Hilfe, Sozialarbeit, das Eintreten für menschenwürdige Arbeit, Integration und Versöhnungsarbeit aus allen Kontinenten. Der Besuch der Konferenz durch Papst Franziskus unterstrich die Bedeutung des neuen Dikasteriums und seiner Aufgabe, integrale menschliche Entwicklung zu fördern.
Zum Konzept mehr (eng.).


Festveranstaltung am 19. Okt. 2017 „Das Gemeinwohl weltweit denken – Neue Wege integraler Entwicklung gehen“ in Berlin, Kath. Akademie

Wallfahrt von Justitia et Pax Europa für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung nach Taize vom 22. – 24. Sept. 2017

Die Deutsche Kommission Justitia et Pax wird 50 Jahre alt
www.justpax.va
www.jupax-europa.org
www.exposure-dialog.de
www.gkke.org